Frühlingserwachen – Reiseprogramm

 

Heissluftballon über Biebrza Nationalpark © Wisent Reisen

1. Tag: Freitag: Schweiz – Suwałki Landschaftspark
Linienflug nach Warschau. Fahrt nach Białystok und weiter mit dem Wisent-Reisebus. 3 Übernachtungen in der stilvollen und gemütlichen Pension «Der Schrei des Kranichs» – am Nachmittag erkunden wir die zauberhafte Umgebung der Pension, hören den Kranichen zu. Auch eine kurze Einführung in die Geschichte und Kultur der Region ist geplant.

2. Tag: Samstag: Suwałki Landschaftspark
Berühmt ist der Suwałki Landschaftspark auch wegen seiner interessanten Tierwelt. Kraniche, Elche, Wölfe, unzählige Biber finden ideale Lebensbedingungen. Ausserdem bezaubern die Besucher Gletscherfindlinge, blühende Wiesen, kleine Seen zwischen den Hügeln – eine Landschaft, die man nicht so einfach vergisst… Wir machen auch eine Wanderung am Hancza See und besuchen den Sitz des Suwalki Landschaftsparkes mit einem sehr schönen Lehrpfad.

Schrei des Kranichs sommer

Pension „Schrei des Kranichs“

3. Tag: Sonntag: Suwałki Landschaftspark Kultur und Geschichte der Region sind interessant. Wir besuchen Orte an denen im frühen Mittelalter Kreuzritter gegen die „Heiden“ gekämpft haben, oder wo noch heute Altgläubige leben.

4. Tag: Montag: Biebrza Nationalpark
Wir verlassen heute den schönen Norden und  erreichen unsere Pension am Rande des Biebrza Nationalparks. Der Park, dass grösste Sumpf- und Feuchtwiesengebiet Europas ist ein Highlight in vieler Hinsicht. Über 250 Vogelarten brüten hier. Nicht selten lassen sich auch einige der etwa 500 Elche des Parks erspähen.

Moorfrosch filmen, Bialowieza Urwald

Schweizer Fernsehteam beim Filmen © Manfred Bächler

5. Tag: Dienstag: Biebrza NP – Südbecken  und Narew
Heute geht es weiter, in den Südbecken der Biebrza. Anfangs Mai bilden weite Teile des Biebrza-Nationalparks eine eindrucksvolle Überschwemmungslandschaft, die ans Schweizer Mittelland im 19. Jahrhundert erinnert. Schon kurz danach aber verwandelt die Kraft des Frühlings die Wasserflächen in wunderschöne Blumenwiesen. Wir beobachten Kampfläufer und andere Limikolen; fahren die Zarenstrasse entlang, die einen Teil der riesiegen Festunganlage aus dem 19. Jh bildet, machen Sjesta in einem Restaurant mitten im Park. Es gibt keinen schöneren Eindruck dieser Landschaft, als mit einem Ballonflug – Dieses exklusive Erlebnis haben wir ebenfalls eingeplant!

6. Tag: Mittwoch:  Biebrza und Narew (europäischer Amazonas)
Die großen Regen- und Schmelzwasser sammeln sich hier auf über 400 km2. Wiesen, Zäune und Bäume versinken im Landschaftsmeer. Heute erforschen wir die Überflutungsgebiete des Flusses Narew. Wir besichtigen auch das Städtchen Tykocin, wo Polen und Juden zusammen lebten. Besuch in Pentowo, einem europäischen Storchendorf. Gegen 100 Störche leben auf diesem Hof. Wir möchten die Landschaft auch zu Wasser erleben – wir werden mit Kajaks sanft über die Wiesen gleiten….

Schreiadler © Adam Wajrak

7.Tag: Donnerstag: Narew – Bialowieza Nationalpark
Heute fahren wir weiter zum berühmten Bialowieza-Urwald – und zwar durch den Knyszynska Urwald, durch kleine, vergessene Dörfer „am Ende der Welt“, mit liebevoll restaurierten Holzhäuschen. Am späteren Nachmittag eintreffen in unserer Villa Wisent.

8. Tag: Freitag: Białowieża NP
Besichtigung des UNESCO-Gebiets im Białowieża-Nationalpark. Der letzte große Flachlandurwald Europas. In den letzten Monaten waren Teile des Urwaldes durch Abholzungen bedroht. Danke breit angelegter Proteste und mit Hilfe des EUGH konnte die unsinnige Abholzung gestoppt werden. Wir können uns heute vor Ort über den Erfolg informieren.

unsere Laubfrösche….

9. Tag: Samstag: Białowieża Nationalpark
Beobachtungen im Nordteil des Waldes, in einem abgelegenen, sehr ursprünglichen Teil des Parks: hier ist der Reichtum an Fauna und Flora besonders gross. Eine Herde von ca. 30 Wisenten lebt hier, fernab von den sonst bekannten Standorten. Nachmittag Besuch eines Amphibienprojektes von Wisent Reisen und Exkursion ins Tal der Biber. Mitten im Urwald haben sie über viele Kilometer ein kleines Flüsschen mit Dämmen gestaut und auf diese Weise die gesamte Landschaft verändert. Heute haben wir auch das Abendessen am Lagerfeuer geplant.

10. Tag: Sonntag: Rückreise
Am frühen Morgen Abreise nach Białystok und weiter nach Warschau. Individuelle Rückreise.

Über die ReisePreiseDatumLiteratur
FrühlingswerwachenPreise und Leistungen10.-19. Mai 2019Über die Region