Pentowo, das Storchendorf

konzert pentowo

Das Sommerkonzert auf dem Hof Pentowo © Manfred Bächler

Der Gutshof der Familie Toczyłowski, Pentowo, liegt am Rande der Überschwemmungsflächen der Narew im Nordosten Polens und beherbergt, dank intensiver Schutzmaßnahmen, derzeit 26 Storchenpaare mit insgesamt 38 Jungvögeln. Im Rahmen der Initiative „Europäische Storchendörfer“ hatte EuroNatur das Dorf Tykocin mitsamt dem Hof Pentowo im Jahr 2001 für sein außergewöhnliches Engagement im Storchenschutz ausgezeichnet. Vor allem die Familie Toczyłowski setzt sich sehr für den Erhalt der Lebensräume von Meister Adebar ein. Mit Erfolg: Ende der 1980er Jahre hatte es in Pentowo nur zwei Storchennester gegeben. Heute hingegen beheimatet der Gutshof eine Weißstorchkolonie von weit über 100 Tieren.

pentowo

Hof Pentowo © Jarek Kąkol

Die Lage des Hofes ist aussergewöhnlich: in Podlachien, zwischen dem Narew und Biebrza – Nationalpark. Ein besonderes Ereignis sind auch die vom Hof organisierten Sommerkonzerte jeden letzten Samstag im Monat auf den Wiesen der Narew-Altarme oder vor dem Haus.