Wasserwelten – drei Nationalparks

Biebrza

Biebrza im Frühling © Manfred Bächler

Eine Reise in den europäischen Amazonas (Biebrza, – Narew – und Białowieża-Nationalpark)

Jedes Jahr im Frühling ereignet sich im Biebrza-Nationalpark ein für Europa einzigartiges Phänomen: Die großen Regen- und Schmelzwasser des Biebrza-Tals sammeln sich im südlichen Teil des Beckens zu einem bis zu 400 km2 großen Überschwemmungsgebiet. Die teilweise extensiv genutzten Wiesen samt Wegen, Bäumen und Zäunen werden überschwemmt: Es entsteht ein einzigartiges Gemälde aus Wasser, Erde und Bäumen.

10 (1)

Bialowieża Urwald im Frühling

Gleichzeitig erreichen tausende Zugvögel den Nationalpark und beginnen mit den Brutvorbereitungen. Die Elche haben bereits die umliegenden Wälder verlassen und begeben sich in die Busch- und Sumpflandschaft der Biebrza. Amphibien sind nicht mehr zu überhören, und wenn sich die Sonne glutrot in den unzähligen Wasserlabyrinthen spiegelt, fehlen uns die Worte.

Im April wacht der Urwald auf: weiße Blumenteppiche, eine nach Frühling duftende Erde und Licht reflektierendes Wasser im Wald. Es gibt kaum bessere Voraussetzungen für Vogelbeobachtungen im Urwald Białowieża, am nahe gelegenen Siemianówka-See und an den Flüssen Narew und Biebrza.

Kampfläufer © Paweł Świątkiewicz

Das Besondere dieser Reise:

  • Reiseleitung, Dr. Claudia Kistler
  • einmalige Wasserlandschaft
  • ornithologische Beobachtungen
  • naturkundliche Exkursionen mit den Fachleuten vor Ort
  • exklusiver Ballonflug

 

WasserweltenDatumBilderKarte
Reiseprogramm / Preise21.-28.04.2018WasserweltenRoute Wasserwelten